Kirche im Kiez

Kirche im Kiez

Aktuell: überKREUZ
Das neue Magazin der vier Gemeinden in Kreuzberg SO36

 

Liebe Leserin, lieber Leser,

der Monat März ist voll. Jedenfalls für mich. Wie in jedem Jahr steht hier besonders viel im Kalender. Und das sind nicht nur die Veranstaltungen, die in unserer Gemeinde stattfinden, wie der Weltgebetstag, die Kinderwoche, der Kinoabend, die Gemeindeversammlung. Das sind auch viele bunte Notizzettel, die mich daran erinnern sollen, was es jetzt langsam wirklich mal zu erledigen und zu planen gilt: "Mails beantworten", "Sitzung planen", "Einladungen schreiben", "Jahresplanung", "Gottesdienste", "Ostern", "Konfirmation", "Weihnachten"… und so weiter und so fort. Das Jahr ist endlich aufgewacht. Und es fordert mich auf, dasselbe zu tun. Das ist schön, aber es erklärt in gewisser Weise auch, warum das mit der Frühjahrsmüdigkeit jedes Jahr so eine Sache ist. Zu schnell und zu früh wach werden, überfordert manche eben auch. Ein Glück, dass wenigstens der Monatsspruch diesem ganzen Tätigkeitswahn etwas entgegen tritt: Wendet euer Herz wieder Gott zu, und dient ihm allein (1 Sam 7,3), heißt es da. Mal halt- machen. Durchatmen. Den Stift fallen lassen und sich darauf besinnen, was jetzt gerade wirklich wichtig ist. Und was man auch mal lassen kann. Kommt wach und trotzdem entspannt durch diese Zeit.

Pfarrerin Rebecca Marquardt

(Sprechzeit: mittwochs 16.30-18.30 Uhr im Pfarrbüro und nach Vereinbarung)

 

Stellungnahme der evangelischen Emmaus-Ölberg-Kirchengemeinde zum Artikel in BILD und BZ "Hausverbot für Hartz-IV-Empfängerin" vom 16.02.2019