Kirche im Kiez

Kirche im Kiez

Am 1.1.2022 fusioniert die Emmaus-Ölberg-Gemeinde mit den beiden Nachbarinnen St. Thomas und Kreuzberg-Mitte. Die neue Gemeinde heißt dann Evangelische Kirchengemeinde Kreuzberg
Sie erreichen uns weiterhin in der Emmaus-Kirche am Lausitzer Platz.
Auch diese homepage wird dann - allmählich - in die neue homepage www.evkgk.de übergehen.
Bis auf weiteres finden Sie hier noch alle aktuellen Informationen.

Angesichts der aktuellen Corona-Situation
hat die Gemeinde beschlossen, im Dezember alle Gottesdienste in Emmaus nach der 3G-Regel stattfinden zu lassen. Bitte bringen Sie zum Gottesdienst einen (möglichst digital lesbaren) Impf- oder Genesenennachweis oder einen maximal 24 Stunden alten negativen Covid-19-Schnelltest mit. Zusätzlich ist ein Ausweisdokument erforderlich. Für die Kontaktverfolgung können Sie bei uns einen entsprechenden Zettel ausfüllen (bzw. bereits ausgefüllt mitbringen) oder selbst digital mit der Corona-Warn-App oder der Luca-App einchecken.
Wir sind bemüht allen Gottesdienst-Besuchenden einen sicheren Ort vorzuhalten. Der Kirchenraum verfügt über eine besondere Lüftungsanlage und die Stühle sind mit genügend Abstand gestellt.

Liebe Leserin, lieber Leser,

es ist schon wieder November und das Jahr neigt sich dem Ende zu. Die Natur feiert ihren großen Abschied. Blätter wehen von den Bäumen. Die Natur zieht sich zurück und scheint tot. Und doch sitzen an den Zweigen bereits winzige Knospen, kaum sichtbar. November ist der letzte Monat im Kirchenjahr mit vielen Anlässen, der Toten, der Trauer und des Abschieds zu gedenken.
"Was du säst, wird nicht lebendig, wenn es nicht stirbt" heißt es bei dem Apostel Paulus. Werden und Vergehen gehören zusammen.
In unserer Kultur, in der alles planbar und machbar zu sein scheint, ist es schwer, Raum und Zeit zu haben für die Trauer mit all ihren intensiven Gefühlen und für die Gemeinschaft mit unseren Toten. Getrauert wird häufig im Verborgenen und oft unverstanden.
Trauern ist aber keine Krankheit, sondern ein Weg, auch innerlich zu wachsen und zu reifen bis Ruhe bei uns einkehrt und wir wieder bereit sind für das Neue, das uns das Leben schenkt. Deshalb tut es gut, den November mit seinen Abschiedsanlässen anzunehmen, "..damit wir klug werden" (Psalm 90,1) und realistisch einordnen können, was in unserem Leben wirklich wichtig ist und was nicht.

Es grüßt sie herzlich
Barbara von Bremen

Wer zu Haus bleibt, kann hier trotzdem eine Kollekte geben.

Predigt über Gen 3,1-19 - gehalten zur Amtseinführung am 01.03.2020 von Pfarrerin Rebecca Marquardt

Registriere Dich auf unserem neuen monatlichen Newsletter!

Folge uns auch auf Instagram: @emmausoelberg

Drohnenflug in und um Emmaus


Junge Pfarrerin in Kreuzberg
Mehr als Gottesdienst, das ist ein hartes Stück Großstadt-Realität

Veröffentlicht am 31.05.2019 in Welt Panorama